Нові надходження до Австрійської бібліотеки

Історія. Історичні науки

1. Höttl Hannes. Warum gibt's in Wien ein Glas Wasser zum Kaffee?: & 99 andere Fragen zu Wien / Hannes Höttl. – [Wien] : Metroverlag, 2015. – 189 S. : Ill., Fot.

Klar, die Lipizzaner kommen nicht in der Hofburg auf die Welt! Aber wo dann? Wien hat auch den Walzer nicht erfunden. Aber wer dann? Für Wiener eine Gegebenheit, für Wien-Besucher immer wieder aufs Neue ein Grund zum Staunen: das Glas Wasser zum Kaffee. Warum gibt’s das? Was steckt dahinter? Sonderbare Straßenbezeichnungen, rätselhafte Dialektausdrücke, kuriose Umgangsformen und wunderbare Wiener Eigenheiten lassen uns immer wieder staunen. Hannes Höttl geht diesen Dingen auf den Grund und lüftet unterhaltsam so manches liebenswerte oder absurde Geheimnis.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7709

2. Internationale Aktivitäten der Stadt Wien, 2015 / [Red. und Koordination Thomas J. Resch]. – Wien : Stadt Wien, Magistratsdirektion, Geschäftsbereich Europa und Internationales, 2016. – 103 S. : Fot.

Die Wiener Stadtaußenpolitik ist durch eine Vielzahl an Projekten und Kooperationen mit anderen Städten und Regionen geprägt. Den Hauptstrang der internationalen Aktivitäten bilden bis zu vier Schwerpunkt-Aktivitäten pro Jahr. Diese werden von der Stadt Wien in strategisch besonders wichtigen Zielmärkten organisiert. Dabei handelt es sich in der Regel um mehrtägige Programmblöcke, die in enger Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern wie dem Wiener Tourismusverband, der Wirtschaftsagentur Wien, der Wirtschaftskammer Wien, den österreichischen Vertretungen vor Ort (Botschaften, Generalkonsulate, Außenhandelsstellen) sowie Partnerinnen und Partnern aus der Privatwirtschaft geplant werden. Die Aktivitäten (Konsultationen auf politischer Ebene, Wirtschaftspräsentationen, kulturelle Programme, Networking-Veranstaltungen, ExpertInnen-Gespräche, et cetera) sind auf die konkreten Zielsetzungen in den betreffenden Märkten abgestimmt. Sie sollen zu einer nachhaltigen Präsenz Wiens im Gastland beitragen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7676

3. Kapeller Norbert. Vergessene Heimat: Irrwege eines Jahrhunderts / Norbert Kapeller. – Wien : [s. n.], 2015. – 185, [2] S. : Abb., Fot., K.

Der Böhmerwald im Grenzgebiet zu Österreich und Bayern ist ein Beispiel singulärer Zerstörung und Vernchtung einer Kulturlandschaft nach der Vertreibung der Deutschen in den Jahren 1944-47 anzusehen. Von den 801 Orten des Böhmerwaldes ist mehr als ein drittel dem Erdboden gleichgemacht worden und die restlichen Orte sind zu mehr als 50 prozent zerstört und teilweise neu populiert.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7661

4. Der österreichische Neoabsolutismus als Verfassungs- und Verwaltungsproblem : Diskussionen über einen strittigen Epochenbegriff / Hrsg. von Harm-Hinrich Brandt. – Wien ; Köln ; Weimar : Böhlau, 2014. – 515 S. : Graf. – (Veröffentlichungen der Kommission für neuere Geschichte Österreichs ; Bd. 108). – Бібліогр. в кінці ст.

Der Band enthält die Referate und Diskussionen einer in Würzburg abgehaltenen Tagung zum Neoabsolutismus . Deren Ausgangspunkt waren die Kritik, die in jüngster Zeit gegen die Verwendung dieses Begriffs als Herrschaftstypus und zur Epochengliederung vorgebracht worden ist, sowie eine zuletzt angebotene Alternative zur Deutung der Periode von 1849 bis 1867. Die Tagungsteilnehmer fokussierten die Klärung dieser Fragen auf eine Analyse der neoabsolutistischen Innenpolitik mit ihren (ambivalenten) Aspekten der nachrevolutionären Repression, der modernisierenden Reformen und dem Bemühen, dem administrativen System partizipatorische Elemente unterhalb der Schwelle des Konstitutionalismus einzupflanzen und mit dem Prinzip der Interessenvertretung zugleich das Nationalitätenproblem zu neutralisieren. In den Blick kamen dabei nicht zuletzt die Konsequenzen dieser Befunde für die spätere Geschichte der Habsburgermonarchie.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7658

5. Schneider Karin. Europa in Wien : who is who beim Wiener Kongress 1814/15 / Karin Schneider, Eva Maria Werner ; in Zsarb. mit Brigitte Mazohl. – Wien ; Köln ; Weimar : Böhlau, 2015. – 385 S. : Ill. – Бібліогр.: с. 346–372.

Während des Wiener Kongresses bildete die Hauptstadt der österreichischen Monarchie das politische und gesellschaftliche Zentrum Europas. Schätzungen zufolge hielten sich bis zu 100.000 Gäste in der Stadt auf. Monarchen, Staatsmänner und Diplomaten, aber auch Künstler, Lobbyisten, Glücksritter, einflussreiche Frauen und viele mehr kamen in Wien zusammen. Wer waren all diese Kongressteilnehmer, wo bewegten sie sich und wie tagten sie? Und was hat es mit dem Mythos vom tanzenden Kongress auf sich? Die Historikerinnen Brigitte Mazohl, Karin Schneider und Eva Maria Werner gehen diesen Fragen nach und verknüpfen Politik, Gesellschaft und Medien zu einem faszinierenden Bild Wiens zur Kongresszeit. Darüber hinaus stellen sie etwa 250 Teilnehmer in Kurzbiografien vor. Auf diese Weise beleuchtet ihr Buch nicht nur wichtige Hintergründe jenes europäischen Großereignisses, sondern entwirrt auch das Geflecht der zahlreichen Akteure.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7713

6. Wolf Michaela. The Habsburg Monarchy's many-languaged Soul : translating and interpreting, 1848–1918 / Michaela Wolf ; transl. by Kate Sturge. – Amsterdam ; Philadelphia : John Benjamins publ. company, 2015. – XVII, 289 p. : fig., tab. – (Benjamins translation library (BTL). EST subseries ; vol. 116). – Бібліогр.: с. 247–270.

In the years between 1848 and 1918, the Habsburg Empire was an intensely pluricultural space that brought together numerous “nationalities” under constantly changing – and contested – linguistic regimes. The multifaceted forms of translation and interpreting, marked by national struggles and extensive multilingualism, played a crucial role in constructing cultures within the Habsburg space. This book traces translation and interpreting practices in the Empire’s administration, courts and diplomatic service, and takes account of the “habitualized” translation carried out in everyday life. It then details the flows of translation among the Habsburg crownlands and between these and other European languages, with a special focus on Italian–German exchange. Applying a broad concept of “cultural translation” and working with sociological tools, the book addresses the mechanisms by which translation and interpreting constructs cultures, and delineates a model of the Habsburg Monarchy’s “pluricultural space of communication” that is also applicable to other multilingual settings.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7671

Філологічні науки. Художня література

7. Balcik Ines. PONS Deutsche Grammatik & Rechtschreibung : alle wichtigsten Regeln – einfach und verständlich : mit Liste der häufigsten Rechtschreibfallen / Ines Balcik, Klaus Röhe. – Stuttgart : PONS , 2013. – 351 S.

Kompakt und handlich: Grammatik und Rechtschreibung in einem Band – Einfache Grammatikerklärungen mit vielen Beispielen beantworten Ihre Fragen sofort. – Zahlreiche Tipps helfen Ihnen bei der Groß- und Klein-, Getrennt- und Zusammenschreibung sowie bei häufigen Stolperfallen. – Mit Liste der häufigsten Rechtschreibfallen - Mit ausführlichen Regeln zur Komma- und Zeichensetzung. – Das Themenverzeichnis und das umfangreiche Sach- und Stichwortregister helfen Ihnen, alles schnell zu finden.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7708

8. Bis zum Ende der Welt : ein Symposium zum Werk von Christoph Ransmayr / Hrsg. von Attila Bombitz. – Wien : Praesens, 2015. – 322 S. – (Österreich-Studien Szeged, ISSN 1789-1272 ; Bd. 8).

Christoph Ransmayr gehört weltweit zu den meist gelesenen und repräsentativsten Autoren der österreichischen Gegenwartsliteratur, auf dessen Werk auch die ungarische Germanistik einen großen Wert legt. Seine Romane wie 'Die letzte Welt', 'Morbus Kitahara' oder 'Der fliegende Berg' haben auch im Kreise des ungarischen Lesepublikums, der Literaturkritiker und -wissenschaftler Anerkennung gefunden: Das allgemeine Interesse an seinem Werk ist seiner einzigartigen, historisch und interkulturell gleichzeitig geprägten Erzählkunst zu verdanken. Anlässlich des 60. Geburtstages des Autors erscheint dieser Band.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7654

9. Csúri Károly. Poetische Konstruktionen : methodologische Studien zu Werken der klassischen Moderne / Károly Csúri. – Wien : Praesens , 2016. – 266 S. – (Österreich-Studien Szeged ; Bd. 10). – Бібліогр.: с. 265–266.

Der Leser hält hier ein besonderes Buch in der Hand: Die folgenden dreizehn Aufsätze sind nicht nur einer Person anlässlich eines runden Geburtstages von ihren KollegInnen, Studenten und Freunden gewidmet, sondern stellen eine Auswahl aus Aufsätzen dar, die in der mehrere Jahrzehnte währenden universitären Laufbahn entstanden sind. Somit gibt dieses Buch einen Einblick in die Entfaltung eines wissenschaftlichen Euvres, das sich bei aller Vielfalt und Variation durch eine bemerkenswerte Beständigkeit auszeichnet. Diese erweist sich auch darin, dass der Geehrte seit seinem Studium und während seiner ganzen Tätigkeit (mit Ausnahme der Zeit, die er als Direktor des Ungarischen Kulturinstituts in Wien arbeitete) an der Universität zur Entwicklung der Szegeder Germanistik wesentlich beigetragen hat und seine Untersuchungen durch eine besondere Kontinuität charakterisiert sind, indem das theoretische Interesse und die früh ausgeprägten theoretischen Grundlagen von Anfang an präsent und in allen Textanalysen verschiedener Autoren in unterschiedlicher Abwandlung nachzuweisen sind.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7651

10. Forcher Sepp. Das Glück liegt so nah : warum wir auf Österreich stolz sein können / Sepp Forcher. – 2. Aufl. – Wien : Brandstätter, 2014. – 159 S.

In seinem neuen Buch geht Sepp Forcher der Frage nach, was es bedeutet, Österreicher zu sein, was ihn mit diesem Land verbindet und warum er, trotz aller Widersprüchlichkeiten und Ärgernisse, stolz ist, Österreicher zu sein. Der gefeierte Fernsehstar und Publikumsliebling erzählt in berührenden Geschichten von Begegnungen, die sich in sein Gedächtnis eingebrannt, und von Ereignissen, die seinen Lebensweg beeinflusst haben. Er erzählt von Lese- und Kunsterfahrungen, die ihm wichtig waren, und von Natur- und Genusserlebnissen, die ihn geprägt haben. Ein nachdenkliches und lebenskluges Buch, das den Beweis erbringt, dass Heimatliebe jenseits von Verklärung und Nostalgie möglich ist. Und dass man das Fremde, das Andere zulassen, begreifen und verstehen lernen muss, um zu wahrer Heimatliebe fähig zu sein.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7724

11. Grenzüberquerungen und Migrationsbewegungen: Fremdheits- und Integrationserfahrungen in der österreichischen, deutschen , schweizarischen und polnischen Literatur und Lebenswelt / Hrsg. Gabriela Jelitto-Piechulik, Małgorzata Jokiel, Monika Wójcik-Bednarz. – Wien : Lit, 2015. – 315 S. : Abb. – (Transkulturelle Forschungen an den Österreich-Bibliotheken im Ausland ; Bd. 12).

Migrationen prägten maßgebend die gesellschaftliche Entwicklung des Oppelner Schlesiens. Der vorliegende Band untersucht aus soziologischer, literatur-, kultur- und sprachwissenschaftlicher sowie didaktischer Perspektive Fremdheits- und Integrationserfahrungen in der österreichischen, deutschen, schweizerischen und polnischen Literatur und Lebenswelt. Das polnische Opole ist durch seinen zweisprachigen und doppelkulturellen Charakter ein beispielhafter Ort für eine solche vielfältige Analyse und Darstellung zwischen Ländern und Kulturen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7652

12. Grill Evelyn. Schöne Künste : Kriminalroman / Evelyn Grill. – Ungekürzte Taschenausg. – Innsbruck ; Wien : Haymon Taschenbuch, 2016. – 219 S. – (Haymon Taschenbuch ; 214).

Ein schauerlicher Mord in den Hallen der Kunst: In diesem herrlich bösen Spannungsroman lauert das Grauen hinter der Fassade der Unschuld. Zartbitterböse lauert eine kranke Liebe auf den Tag der Erlösung. Doch die Vergangenheit duldet keine einfachen Korrekturen. Ein Museumsdirektor wird tot aufgefunden, nackt, den Kopf in Beuys' Fettstuhl gekippt. Die Indizien sprechen eine scheinbar klare Sprache. Schon bald öffnen sich dahinter jedoch dunkle Abgründe der menschlichen Seele. Evelyn Grill entwirft ein spannungsgeladenes Szenario, in dem das Leben selbst Regie führt und das Verbrechen da verborgen ist, wo es niemand vermutet.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7719

13. Helbig Gerhard. Übungsgrammatik Deutsch / Gerhard Helbig, Joachim Buscha. – München : Klett-Langenscheidt, 2013. – 379 S.

Speziell für den Unterricht im Fach Deutsch als Fremdsprache entwickelt, bietet dieser Band klar formulierte Regeln mit hilfreichen Beispielen.Die Übungen decken alle morphologischen und syntaktischen Erscheinungen der deutschen Sprache ab. Der Lösungsteil ermöglicht die Kontrolle und bietet Hilfe für das Selbststudium an.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7707

14. Joseph Roth als Stilist : Annäherung durch Theorie und Übersetzung / Hrsg. von Nora Hoffmann, Natalia Shchyhlevska. – Heidelberg : Universitätsverlag Winter, 2013. – 270 S. – (Studien zur historischen Poetik ; Bd. 3). – Бібліогр. в кінці ст.

Der vorliegende Band bietet mit linguistischen, literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Analysen der stilistischen Besonderheiten Joseph Roths (1895–1939) interdisziplinäre Perspektiven auf einen der meist übersetzten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts, der als einzigartiger Stilist gilt. Im ersten Teil eröffnen stilbezogene Analysen der deutschen Originaltexte verschiedene Herangehensweisen, sich der Frage nach Roths Stil zu nähern. Innerhalb des weiterverzweigten Feldes der Stilistik mit seinen konkurrierenden Ansätzen stellen sie sich der Grundfrage, was Stil ist und wie und zu welchem Zweck er sich analysieren lässt. Erweitert und überprüft werden diese theoretischen Vorgehensweisen im zweiten Teil durch Analysen von Roth-Übersetzungen. Anhand der Erfahrungsberichte von Roth-ÜbersetzerInnen im dritten Teil wird die zentrale Rolle der ÜbersetzerInnen nicht nur als Sprachmittler, sondern auch als Zeit- und Kulturvermittler deutlich.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7700

15. Koschmal Walter. Taras Ševčenko: die vergessene Dichter-Ikone / Walter Koschmal. – München ; Berlin ; Washington : Verlag Otto Sagner, 2014. – 267 S. : Ill. – (Sagners slavistische Sammlung ; Bd. 35). – Рез.: укр., англ. – Бібліогр.: с. 235–240.

Anlässlich des 200. Geburtstags der ukrainischen Dichter-Ikone stellt dieser Band den Dichter und Maler Ševcenko, seine Biographie und sein Werk erstmals im Ganzen dar. Taras Ševcenko verkörpert wie kein anderer ukrainische Identität und ukrainisches Selbstwertgefühl; er ist bis heute die ukrainische Identifikationsgestalt schlechthin. Er hat sich selbst in Gedichten, Poemen und Gemälden als Ikone entworfen. Und für die Ukrainer ist er eine Ikone, mit der Politiker aller Couleurs Staat machen. Mit keinem Landsmann identifizieren sich die Ukrainer bis heute mehr. Seine lebendige Verehrung im Land steht im erklärungsbedürftigen Gegensatz zu seiner Unbekanntheit außerhalb.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7723

16. Mihály Csilla. Figuren und Figurenkonstellationen in Kafkas Erzähltheater : zur Erklärungsfunktion der Wiederholungsstrukturen im mittleren Werk / Csilla Mihály. – Wien : Praesens, 2015. – 206 S. – (Österreich-Studien Szeged; Bd. 9). – Бібліогр.: с. 197–205

Die Betrachtungsweise der nachfolgenden Interpretationen von Kafkas Erzähltexten beruht auf einer Erklärungstheorie, die literarische Werke als Repräsentanten poetologisch möglicher Welten begreift. Der „mögliche“ Charakter solcher Welten wird durch das System jener Konstruktionsprinzipien gesichert, die der Leser beim fiktionalen Lesen dem gegebenen Werk als Erklärung zuordnet. Auf Grund einer solchen Theorie entstehen motivische Beziehungen zwischen Sachverhalten in der Erzählwelt erst, wenn sie Wiederholungen darstellen, die sich aus den Konstruktionsprinzipien der Erzählwelt ergeben. All dies zeigt zugleich, dass das hier verwendete Verfahren literarischer Erklärung, obwohl es bezüglich der Figuren unvermeidlich auch mit alltagspsychologischen Kategorien operiert, kein (tiefen)psychologisches, sondern grundsätzlich und konsequent ein konstruktivistisch-strukturales Interpretationsverfahren darstellt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7655 17. Mittermayer Manfred. Thomas Bernhard. Eine Biografie / Manfred Mittermayer. – Wien ; Salzburg : Residenz Verl., 2015. – 452, [32] S. : Fot.

Polarisierender Skandalautor, Klassiker der Weltliteratur, weltberühmter Dramatiker, österreichisches Phänomen: All das und noch viel mehr war Thomas Bernhard, dessen umfassende Biografie nun vorliegt. Der Thomas Bernhard-Experte Manfred Mittermayer fasst Leben und Werk des Autors in eine große Erzählung, die von Bernhards Herkunftskomplex der Familie seines Großvaters Johannes Freumbichler bis zu seinem frühen Tod nach jahrelanger Krankheit reicht. Differenziert zeichnet Mittermayer das vielschichtige öffentliche Erscheinungsbild, aber auch die privaten Lebensstationen nach und setzt die wesentlichen Prosawerke und Theaterstücke in Bezug zu einem Lebensweg, der untrennbar mit der Nachkriegsgeschichte verbunden ist.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7732

18. Moser Hans. Wörterbuch der Südtiroler Mundarten / Hans Moser ; in Zsarb. mit Robert Sedlaczek. – Innsbruck ; Wien : Haymon Taschenbuch, 2015. – 367 S. - (Haymon Taschenbuch ; 206). – Бібліогр.: с. 363–365.

Die kunterbunte Vielfalt der Südtiroler Mundarten: von aufwachtln bis Zweschpala. Für Südtiroler und alle, die noch welche werden wollen. Wussten Sie, was Südtiroler tun, wenn sie "di Pfosn aufschtelln"? Oder was es heißt, wenn ihnen "di Kripp wea tuat"? Wussten Sie, wen man einen "Tschåpprer" schimpft? Und was "genggn" bedeutet? Sowohl für Südtiroler und Südtirol-Liebhaber als auch für alle, die sich für den Südtiroler Dialekt interessieren, ist dieses Buch absolut unverzichtbar. Ein wunderbar vielfältiger Dialekt. Ein Grund für die außergewöhnliche und charmante Vielfalt in den Südtiroler Mundarten liegt in den Kontrasten zwischen dem Italienischen und dem Deutschen. Im "Wörterbuch der Südtiroler Mundarten" präsentiert Hans Moser, der Spezialist für Tiroler Mundarten, ebenso unterhaltsam wie informativ jene Wörter und Wendungen, die das Südtirolerische ausmachen. Alte, fast schon vergessene Ausdrücke führt er hier ebenso an wie ganz junge Wörter, die erst vor kurzem in den täglichen Sprachgebrauch eingegangen sind. Zusätzlich gibt es spannende Informationen zur Aussprache und Herkunft der Wörter und lustige Beispiele zu ihrer Verwendung.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7712

19. Slater Ariane. Militärsprache : die Sprachpraxis der Bundeswehr und ihre geschichtliche Entwicklung / Ariane Slater ; unter Mitwirk. von Arno Fischer. – Freiburg : Rombach , 2015. – X, 275 S. – (Einzelschriften zur Militärgeschichte ; 49). – Бібліогр.: с. 249–273.

Wie und warum sich die Kommunikationsformen bei der Bundeswehr und ihren Vorläuferarmeen verändert haben und welche militärsprachlichen Bereiche davon am meisten betroffen waren, davon handelt dieses Buch. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen die militärsprachlichen Neuerungen seit Ende des Zweiten Weltkriegs, vor allem in den Bereichen Befehl, Kommando, Fernmeldebetriebssprache und Fachterminologie. Auch die Sprachpraxis bei Auslandseinsätzen und die Eigenheiten der Offizier-, Ausbilder- und Soldatensprache werden beleuchtet. Kurzformen und Abkürzungen werden ebenso unter die Lupe genommen wie Anglizismen und militärsprachliche Spuren in der Alltagssprache. Die Autorin zeigt allgemeinverständlich die Zusammenhänge zwischen Sprachwissenschaft, Militär, Geschichte und Politik auf und bietet einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten militärsprachlichen Aspekte und Entwicklungen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7680

20. Trans-lation - trans-nation - trans-formation : Übersetzen und jüdische Kulturen / Hrsg. Petra Ernst [et al.] . – Innsbruck ; Wien ; Bozen : Studienverlag, 2012. – 268 S. : Abb. – (Schriften des Zentrums für Jüdische Studien ; Bd. 21).

Eine umfassende Auseinandersetzung mit translatorischen Forschungsansätzen innerhalb der interdisziplinär ausgerichteten Jüdischen Studien stand bisher aus. 2008, 2009 und 2010 wurden in zwei internationalen Forschungskolloquien und einer Konferenz am Centrum für Jüdische Studien der Universität Graz v. a. kulturwissenschaftliche Ansätze diskutiert, die Übersetzung als methodisch-theoretische Kategorie in die Jüdischen Studien einbeziehen. Der vorliegende Band versammelt in diesem Kontext entstandene Beiträge aus verschiedenen Disziplinen (Judaistik, Theologie, Jiddistik, Slawistik, Romanistik, Germanistik und Komparatistik). Sie befassen sich u. a. mit Fragen literarischer Übersetzungen, mit Problemstellungen im Kontext verschiedener Bibelübersetzungen, der Entwicklung von Übersetzungskonzepten als kulturelle Technik in spezifischen sozialen und politischen Umbruchoder Krisensituationen. Dabei wird das vieldeutige Konzept kultureller Übersetzung konturiert und in konkreten Anwendungen überprüft. Mit Beiträgen von Rafael Arnold, Shlomo Berger, Petra Ernst, Jeffrey A. Grossman, Hans-Joachim Hahn, Martin A. Hainz, Daniel Hoffmann, Mona Körte, Eleonore Lappin-Eppel, Leslie Morris, Nurit Pagi, Susanne Plietzsch, Dorothea M. Salzer und Anja Tippner.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7669

21. Wien - Die Stadt und die Sinne : Reportagen und Feuilletons um 1900 / Hrsg. und mit einem Nachw. von Peter Payer. – Wien : Löcker, 2016. – 309 S. : Fot.

Die vorliegende Publikation zeigt beispielhaft Zusammenhänge zwischen urbaner Entwicklung und Sinneswahrnehmung auf. Rund dreißig ausgewählte Texte stellen die die k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien nicht nur, wie meist üblich, von ihrer visuellen Seite vor, sie diskutieren darüber hinaus auch gleichberechtigt Fragen der Akustik, des Geruchs, des Geschmacks und der Haptik. "Der Mensch von heute muß tausend Dinge wissen, tausend Dinge gleichzeitig überdenken, tausend Sinneseindrücke, die auf ihn gleichzeitig einstürmen, verarbeiten. Ist er's nicht imstande, dann ist er seiner Zeit nicht gewachsen, er bleibt zurück und kommt – wenn überhaupt – als letzter ans Ziel." So beurteilt die liberale Wiener Tageszeitung "Die Zeit" im Jahr 1910 den steigenden Anpassungsdruck an das Leben in der Großstadt. Die tradierten Formen der Wahrnehmung sind auf dem Prüfstand und – ähnlich wie heute – in tiefgreifendem Umbruch begriffen. Unter den Autoren dieses Bandes finden sich so bekannte Journalisten wie Max Winter, Raoul Auernheimer und Eduard Pötzl neben zu Unrecht vergessenen Meistern des Wiener Feuilletons der Jahrhundertwende. Im ausführlichen Nachwort des Herausgebers werden Einblicke in die facettenreiche Sinnesgeschichte Wiens geboten. Die sozial und medial unterschiedlichen Wahrnehmungsweisen der metropolitanen Umwelt werden im zeitspezifischen Kontext erläutert und durch biografische Hintergründe der Autoren ergänzt.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7734

22. Zwischentexte : literarisches Übersetzen in Theorie und Praxis / Hrsg. Claudia Dathe, Renata Makarska, Schamma Schahadat. – Berlin : Frank & Timme, 2013. – 293 S. - (TransÜD. Arbeiten zur Theorie und Praxis des Übersetzens und Dolmetschens ; Bd. 52). – Бібліогр. в кінці розд.

In der Auseinandersetzung mit fremdsprachiger Literatur werden übersetzte Texte entweder als „bleibendes Fremdes“ (Feuchtwanger) oder als dem Original äquivalente Übertragung betrachtet und – wenn überhaupt – nur in sprachlicher Hinsicht analysiert. Dabei entstehen literarische Übersetzungen unter dem Einfluss bestimmter sprachlicher, transkultureller, räumlicher, zeitlicher, medialer und institutioneller Bedingungen. Sie sind das Ergebnis kultureller Erfahrungs- und Austauschprozesse und stoßen diese zugleich neu an. Die Übersetzungen zeigen Wege zwischen Ländern und Räumen, auf denen sich Literatur bewegt. Die Beiträge dieses Bandes nehmen einzelsprachliche Übersetzungsaspekte sowie Fragen nach der Stellung von Vermittlern zwischen Literaturen in den Blick, wobei sie sowohl übersetzungstheoretische Fragen als auch Themen aus der Übersetzerpraxis verhandeln.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7706

Контактна інформація

Читальний зал
"Австрійська бібліотека"
просп. 40-річчя Жовтня 3, 2-й поверх, к. 312.
+38 (044) 525-8642
9.15 - 20.00 (понеділок - п'ятниця)