Нові надходження до Австрійської бібліотеки

Хімічна технологія. Хімічні та харчові виробництва.

1. Plachutta Ewald. Plachutta. Klassiker der Wiener Küche / Ewald und Mario Plachutta ; unter Mitarb. von Günter Köck, Küchendirektor der Plachutta Restaurants ; mit Weintipps von Willi Klinger. – Wien : Brandstätter, 2016. – 127 S. : Abb., Fot.

Untrennbar mit der Wiener Küche verbunden ist der Name Plachutta. Mit mehr als einer Million verkauften Exemplaren hat der Wiener Koch ein einzigartiges Lebenswerk in Kochbüchern geschaffen. Seine raffinierten Rezepte, die auch für Kochanfänger leicht nachzukochen sind, bringen seit vielen Jahren Hobbyköchen die Wiener Küche nah. Dieser Band beinhaltet alle wichtigen Klassiker, von Apfelstrudel über Gulasch und Tafelspitz bis zum Vanillekipferl. Ein Muss für alle alle Liebhaber der Donaumetropole! Das spezielle Wiener Savoir-vivre des guten Essens hat historische Gründe. Das Habsburgerreich vereinte viele verschiedene Nationen, deren Küchen von den zahlreichen Zuwanderern, von Diplomaten, Militärs und Haushaltshilfen in die Hauptstadt Wien importiert wurden. Die beliebtesten Einflüsse verschmolzen dort zur so eigenständigen wie besonderen Küche der Wiener Küche .

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7686

Соціологія. Статистика. Демографія

2. Ehalt Hubert Christian. Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft im Diskurs / Hubert Christian Ehalt, Konrad Paul Liessmann, Robert Pfaller. – Wien : Picus, 2013. – 64 S. – (Wiener Vorlesungen im Rathaus ; Bd. 172). – Бібліогр.: с. 61–62.

Vermeintliche Gegensätze Kunst und Wissenschaft stellen die drei Autoren in diesem Band nebeneinander und führen sie im Diskurs zusammen. Hubert Christian Ehalt, Konrad Paul Liessmann und Robert Pfaller führen, jeder von einer anderen Warte, aus, was Kunst in der Wissenschaft und was die Wissenschaft in der Kunst ist, wie untrennbar die beiden sind, wie sie sich gegenseitig prägen. Das verwundert nicht, waren sie doch einmal eins die artes an den mittelalterlichen Universitäten. Dennoch stehen sie in einem Spannungsverhältnis, in dem die Kunst das Zweckfreie, die Wissenschaften das Materielle, Zweckgebundene darstellen. Klar ist jedoch: Das Eine kann ohne das Andere nicht gesund existieren. In diesen überkommenen Dialog mischt sich nun die Wirtschaft ein, die wieder neue Anforderungen an beide Disziplinen stellt: Effizienz und Gewinn und somit der Tendenz Vorschub leistet, Kunst und Wissenschaft in den Dienst eines allgegenwärtigen Kulturkapitalismus zu stellen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7716

Економіка. Економічні науки

3. Führungsstärke oder Charisma? / Rudolf O. Zucha, Sigrun D. Schlick (Hrsg.). – Frankfurt am Main[etc.] : Peter Lang, 2000. – 179 S. : Abb. – Бібліогр.: с. 161–162.

Benötigen Führungskräfte Charisma? Was ist Führungsstärke, und wie können geeignete Führungskräfte optimal ermittelt werden? Was ist Erfolg? Können Organisationen lernen? Wie wirkt sich Streß aus, und wie kann er – jeweils aus Sicht der Lebensphilosophie, der Individualpsychologie und der Gesprächspsychotherapie – sinnvoll bewältigt werden? Was ist Coaching, und was sind die Forschungsfelder der Wirtschaftspsychologie? Die Beantwortung dieser komplexen Fragen erfordert Interdisziplinarität, wie sie von den Autoren – Hochschullehrern und Managementberatern von internationalem Ruf – in einer verständlichen, gut lesbaren Sprache tatsächlich geleistet wird. Das Buch wendet sich sowohl an Führungskräfte in der Praxis als auch an Studierende und an Akademiker, die aus der Lektüre des Bandes unmittelbaren Nutzen ziehen können.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7682

Мистецтво. Мистецтвознавство

4. Streibel Robert. Bürokratie und Beletage: ein Ringstraßenpalais zwischen "Arisierung" und spätem Recht / Robert Streibel. – Wien : Mandelbaum, 2015. – 192 S. : Fot., Fotokop. – Бібліогр.: с. 190–192.

150 Jahre Ringstraße als Anlass, einen Blick auf die jüdische Geschichte der Prachtstraße zu werfen. Etwa ein Viertel der Bauten wurden entweder von jüdischen Architekten erbaut oder die Auftraggeber und Bewohner waren Juden. Doch wie viel Geschichte verbirgt sich in einem Haus? Das Ringstraßenpalais Weihburggasse 30 erzählt Lokalgeschichte und wird zum Prisma für die Zeit seit 1868 in Österreich. Von Textil- und Lederhändlern, von Fabrikanten und Architekten, von Freimaurern zur Zeit der Weltausstellung 1873. Von 'Arisierung' und Raub der gesamten Einrichtung der Beletage, von Rechtsanwälten und anderen Nutznießern des Nationalsozialismus. Die Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung entschied in diesem Palais über den Einsatz von Fremdarbeitern und lenkten die 'Arbeitsschlacht' für den Krieg. Nach der Befreiung 1945 arbeiteten hier die MitarbeiterInnen des Arbeitsamtes für den Wiederaufbau. Nach neun Jahren Rechtsstreit stimmten die Erben 1957 entmutigt einem für die Republik günstigen Vergleich zu. Erst im Jahr 2003 wurde das Palais an die Erben restituiert, der erste Fall von Naturalrestitution in Österreich. Dass der neue Besitzer (und kein Angehöriger der Vertriebenen) mit der Renovierung des Hauses auch den Auftrag erteilt hat, die gesamte Geschichte zu erforschen und zu dokumentieren, ist für Wien eine Art Premiere. Robert Streibel ist Historiker und Direktor der Volkshochschule Hietzing in Wien. Er hat zahlreiche Gedenkprojekte in Niederösterreich initiiert und 1988 über Krems eine der ersten Studien einer Kleinstadt in der Zeit des Nationalsozialismus und ihrer jüdischen Gemeinde vorgelegt. Als Herausgeber zahlreicher historischer Sammelbände hat er zu Widerstand, Exil und Eugenie Schwarzwald publiziert.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7699

Релігія

5. Grond Walter. Wachauer Kirchen erzählen : mit Fotos des "Kirchen am Fluss"-Projektes der Graphischen Lehr-und Versuchsanstalt Wien / Walter Grond, Veronika Trubel ; Bildauswahl und Bildtexte Gustav Bergmeier ; Hrsg. von Wachau Dunkelsteinerwald Regionalentwicklung und Stift Melk. – Innsbruck ; Wien : Haymon, 2015. – 184 S. : Fot.

"Wachauer Kirchen erzählen" macht sich auf die Suche danach, wie Kirchen in der Wachau entstanden sind und was sie für Menschen bedeuten können. Welche Wirkung haben diese religiösen Räume? Was erzählen Menschen, die mit diesen Kirchen verbunden sind? Und was erzählen die Kirchen über jene Menschen, die sie einst erbauten, und über die, die sie heute erhalten? Welche kleinen Geheimnisse geben sich nur Eingeweihten preis? Walter Grond und Veronika Trubel haben sich auf Spurensuche in die Wachau begeben, sich mit Kirchen und Kapellen vertraut gemacht. In persönlichen und literarischen Porträts erzählen sie von Kirchen, Kapellen und Klöstern - etwa von Melk und Göttweig, Schönbühel, Aggsbach, St. Johann, St. Lorenz, Mautern, der Göttweiger Hofkapelle in Krems, Dürnstein, Spitz, St. Michael, Oberranna, der Emmersdorf-Kapelle, der Ruine in Gossam, Maria Laach und Maria Langegg. Und sie erzählen jene Geschichten, die diese Kirchen und Kapellen am Fluss denen erzählen, die zuzuhören verstehen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7735

Філософські науки. Психологія

6. Krise und Chance der Psychologie : Beiträge der Bühler-Symposien. / Hrsg. von Rudolf O. Zucha. – Klagenfurt/Celovec : Wieser , 2012. – 338 S. : Fot.

Heute ist die Erkenntnis gesichert und sollte nie mehr in Vergessenheit geraten, daß die Psychologie gleichzeitig zu zwei Wissensgebieten gehört. Sie ist auf der einen Seite eng verbunden mit Biologie und Medizin; denn auch bei ihr geht es um Tiere und Menschen. Aber die Psychologie gehört ebenso unlösbar zu den Geisteswissenschaften; denn sie hat ein Wort mitzusprechen, wo man Sprache und Sitte, Recht und Staat, Kunst und Religion erforscht. (Karl Bühler)

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7662

7. Siegetsleitner Anne. Ethik und Moral im Wiener Kreis : zur Geschichte eines engagierten Humanismus / Anne Siegetsleitner. – Wien ; Köln ; Weimar : Böhlau, 2014. – 448 S. – Бібліогр.: с. 417–439.

Der Wiener Kreis war eine der einflussreichsten philosophischen Gruppierungen der Zwischenkriegszeit um Moritz Schlick, Otto Neurath und Rudolf Carnap. Mit dieser wegweisenden Studie werden die Ansichten revidiert, die bisher über Ethik und Moral im Wiener Kreis vorherrschten. Keineswegs vertraten alle Mitglieder die Standardauffassung logisch-empiristischer Ethik. Viele waren zudem moralisch und politisch engagiert. Entgegen dem herkömmlichen Bild weltabgewandter Logiker und Metaethiker wurde im Wiener Kreis sogar Angewandte Ethik betrieben. Anne Siegetsleitner rekonstruiert die Positionen der einzelnen Philosophen mit großem Kenntnisreichtum und zeichnet deren Entwicklung im persönlichen und historischen Kontext nach. Bei allen Unterschieden ist den Auffassungen ein aufgeklärtes und humanistisches Verständnis von Ethik und Moral gemeinsam. Dieser engagierte Humanismus im Wiener Kreis blieb nur allzu lange unbeachtet.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7722

Література універсального змісту

8. Austria. Data. Figures. Facts. 15/16 / ed. by Statistics Austria ; [ed. in charge Eva Huber-Bachmann]. – 11th ed. – Vienna : Statistics Austria, 2016. – 144 p. : fig., tab., phot.

“Austria. Data. Figures. Facts” gives an insight into the living conditions of the people in our country. Findings and statistics from economy and society are presented in text, table, and chart form by STATISTICS AUSTRIA and provide information on a wide variety of subjects: The booklet includes information on population, education, employment and the job market, the economy, science and technology, tourism, environment, and other topics. A separate section displays characteristics of the nine Austrian Länder.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7684

9. Österreich. Zahlen. Daten. Fakten. 15/16 / Hrsg. von Statistik Austria ; [Red. Eva Huber-Bachmann]. – Wien : Statistik Austria, 2016. – 144 S. : Abb., Tab., Fot.

“Österreich.. Zahlen.. Daten.. Fakten” gibt einen Einblick in die Lebensbedingungen der Menschen in unserem Land. Statistische Ergebnisse und Kenngrößen aus Wirtschaft und Gesellschaft werden von STATISTIK AUSTRIA in Form von Texten, Tabellen und Grafiken dargestellt und bieten präzise Informationen zu unterschiedlichsten Themen: Das Booklet informiert über Bevölkerung, Bildung, Beschäftigung und Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie, Tourismus, Umwelt, Verkehr etc. und, in einem eigenen Teil, über Charakteristika der neun Bundesländer

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7685

10. Sicherheitstipps für Frauen und Mädchen / MA 57 – Frauenabteilung der Stadt Wien ; eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger. – 9. Aufl. – Wien : [s. n.], 2015. – 75 S.

Ein selbstbestimmtes Leben führen zu können bedeutet, sich selbst behaupten zu können. elbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Wertschätzung sich selbst gegenüber ist eine wesentliche Voraussetzung dazu. Frauen und Mädchen müssen sich ihre eigenen Grenzen bewusst machen, Grenzen ziehen und entsprechend verteidigen. Ebenso wichtig ist es mir, allen Wienerinnen und Wienern bewusst zu machen, dass alle von uns gefordert sind, wenn wir Gewalt an Frauen wahrnehmen. Gemeinsam können wir eine klare Haltung gegen Gewalt an Frauen stärken, in der Betroffene von Gewalt nicht alleine gelassen werden. Wir können vieles tun ohne uns selbst zu gefährden. Zivilcourage kann Gewalt verhindern. Daran sollte uns allen gelegen sein. Die vorliegende Broschüre „Sicherheitstipps für Frauen und Mädchen“ der Frauenabteilung der Stadt Wien bietet ein wichtiges Werkzeug gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Sie finden darin eine aktuelle Übersicht über vielfältige Einrichtungen in Wien, die Frauen und Mädchen helfen, beraten und begleiten, wenn es um ihre Sicherheit geht. Mein Anliegen ist es, dass sich Frauen in dieser Stadt sicher fühlen. Diese Broschüre soll Sie dabei mit vielen wertvollen Tipps unterstützen.

Шифр зберігання книги у фонді Австрійської бібліотеки: Österr. Bibl. № 7666

Контактна інформація

Читальний зал
"Австрійська бібліотека"
просп. 40-річчя Жовтня 3, 2-й поверх, к. 312.
+38 (044) 525-8642
9.15 - 20.00 (понеділок - п'ятниця)